Basilikum-Ableger I

Das kennen wir glaube ich alle: Im Supermarkt einen Topf mit Basilikum gekauft, einen Teil zum Kochen genutzt und auf das Fensterbrett gestellt, damit man noch länger was davon hat. Und schon nach kurzer Zeit ist der Basilikum tot.

Leider sind die Pflanzen perfekte Bedingungen was Wasser, Düngung und Licht angeht gewohnt und kommen dann bei uns zu Hause einfach nicht mehr zurecht. Auch weil meist viel zu viele Pflanzen in einem Topf sind. Durch Teilen der Pflanzen in mehrere Töpfe kann man das Problem manchmal umgehen. Leider sind die Pflanzen nicht immer robust.

Um dem Abhilfe zu schaffen, kann man sich aber auch selbst Basilikum aus Samen ziehen oder – weil es schneller geht – einen Ableger machen. Das habe ich letztes Jahr das erste Mal gemacht und wollte das hier mal festhalten.

Ich habe einen Stängel gekauften Basilikums benutzt und ihn in ein Glas Wasser an einen sonnigen Ort gestellt. Nach einem Tag hat er sich hoffentlich erholt und sieht nicht mehr welk aus. Nun muss man ihm nur Zeit geben. 10 Tage bis 2 Wochen kann es dauern bis die ersten Wurzeln kommen. In dieser Zeit muss man nur darauf achten, dass immer ein gutes Stück (ca. 5 cm) des Stängels im Wasser sind.

Wenn sich viele Wurzeln gebildet haben, kann man den Basilikum in einen kleinen Topf pflanzen. Das kommt dann im nächsten Beitrag. Da erkläre ich auch was zum Ernten und der weiteren Pflege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.