Machaca – Taco-Füllung aus Rindfleisch

Dieses Gericht aus langsam gegartem Rindfleisch ist eine hervorragende Füllung für Tacos oder Burritos. Das mariniertes Fleisch wir scharf angebraten und dann mehrere Stunden in einem Sud gegart, bis es so zart wird, dass es fast auseinander fällt. Dann wird es zerpflückt und im Sud eingekocht um den Geschmack noch zu konzentrieren.

Dabei kann auch wirklich nichts schief gehen, wenn man denn genug Zeit einplant, damit das Fleisch zart wird. So wurden bei mir aus veranschlagten 2 Stunden im Bräter 3,5! Mit 4 Stunden ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Am besten über Nacht marinieren, zur Not ginge es auch in 2 Stunden, ist dann aber bestimmt nicht so lecker.

Zubereitungszeit: 15 Minute Marinade, über Nacht marinieren, 45 Minuten fürs anbraten, dann 2 – 4 Stunden köcheln und nochmal 30 Minuten einkochen.
Das sieht jetzt nach viel aus, aber die meiste zeit muss man auch rein gar nichts machen. „Hand-on time“ inklusive schneiden und umrühren sind insgesamt vielleicht 45 Minuten.

Zutaten (8 Portionen):

Marinade:
1/4 Tasse Worcestershire Sauce
2 EL Limettensaft
2 Knoblauchzehen
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
1 TL Chilipulver oder Cayennepfeffer
1 TL Oregano
1/2 TL Salz
Pfeffer
1/2 Tasse Raps- oder Sonnenblumenöl

1,5 kg Rinderbraten
4 EL Rapsöl
1 mittelgroße Zwiebel
1/2 Paprikaschote (gelb oder grün)
3 Knoblauchzehen
1 Jalapeno
1 Dose Schältomaten
250 ml Rinderfond
1 1/2 TL Oregano
1 TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Knoblauchzehen pressen oder fein hacken und zusammen mit den restlichen Zutaten der Marinade mit einem Schneebesen gut vermischen.

Sehnen und Fett vom Rindfleisch entfernen und es in ca. 200 g schwere, ungefähr gleich große Stücke zerschneiden. Die Marinade in das Fleisch einmassieren und dann mit Frischhaltefolie zugedeckt über Nacht (maximal 48 Stunden) im Kühlschrank marinieren.

Das Fleisch aus der Marinade nehmen und eine halbe Stunde auf Raumtemperatur kommen lassen. In der Zwischenzeit Zwiebeln, Knoblauch und Paprika würfeln, die Jalapeno halbieren und Strunk sowie Samen entfernen.

In einem großen Bräter das Öl stark erhitzen und das Fleisch portionsweise von allen Seiten scharf anbraten (ca. 1 Minute pro Seite) bis sich eine schöne Farbe gebildet hat. Angebratenes Fleisch herausnehmen und mit dem restlichen Fleisch genauso verfahren.

Wenn das gesamte Fleisch angebraten ist und aus dem Bräter genommen wurde, Zwiebeln, Koblauch, Paprika und Jalapeno unter Rühren für ein paar Minuten scharf anbraten, dann mit den Tomaten inklusive Saft und dem Rinderfond ablöschen. Die restlichen Zutaten und das Fleisch in den Bräter geben und zugedeckt für 2 bis 4 Stunden köcheln. Gerne auch einen Teil der Marinade mit zum Sud geben.

Das Fleisch aus dem Sud nehmen und mit zwei Gabeln in Streifen zerpflücken. Das zerpflückte Fleisch wieder zum Sud geben und ca. eine halbe Stunde ohne Deckel auf die erwünschte Konsistenz einkochen. Traditionell wird es sehr stark eingekocht, dass die gesamte Flüssigkeit verdampft ist, aber wenn man etwas Flüssigkeit übrig lässt bleibt es saftiger.

Hält im Kühlschrank ca. 1 Woche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.