Mais-Tortillas

Leider findet man in Deutschland nur sehr schwer Maistortillas. Das ist eine große Schande, denn sie haben einen ganz wunderbaren Geschmack. Sie sind mit ca. 10 cm Durchmesser relativ klein und eignen sich hervorragend für Tacos: Etwas Füllung rein, zuklappen und mit ein paar Happen sind sie auch schon weg.

Man kann sie relativ einfach selbst zubereiten, wenn man das nicht ganz leicht zu findende spezielle Maismehl Masa harina (auch Harina de Maiz) bekommt. Hier in Heidelberg habe ich erst kürzlich gerade rechtzeitig für ein mexikanisches Essen mit Freunden welches gefunden. Und zwar beim Butt Asia-Shop in der Bahnhofstraße. Die anderen Rezepte findest du hier, hier, und hier.

Für die Zubereitung der Mais-Tortillas benutzt man am Besten eine Tortillapresse. Wer keine hat (wie ich), kann die Fladen auch zwischen der Arbeitsfläche und einer gläsernen Auflaufform (sodass man sieht wie groß der Fladen schon ist) pressen. Vorsicht, ist bei einer größeren Anzahl auch ein bisschen anstrengend!

Zubereitungszeit: 5 Minuten Zutaten mischen, 15 Minuten Ruhezeit, je Tortilla 3  Minuten zum Pressen und backen.

Zutaten (15 – 20 Stück):

2 Tassen Harina de Maiz (ich habe welches aus gelbem Mais benutzt)
1 1/2 Tassen warmes Wasser aus der Leitung
1/2 TL Salz

Zubereitung:

Zuerst Mehl und Salz vermischen und dann das Wasser hinzufügen. Zu einem glatten Teig kneten. Der Teig sollte einen Ball formen aber nicht mehr klebrig sein. Ggf. mehr Mehl oder Wasser zufügen. Den Teig fünfzehn Minuten unter einem Tuch ruhen lassen.

Ein ca. golfballgroßes Stück vom Teig abnehmen, zu einem Ball formen und zwischen zwei Lagen Backpapier oder zwischen 2 Lagen eines Gefrierbeutels zu einem ca. 10 cm großen Tortilla pressen. Der Teig sollte ca. 2 mm dick sein.

In einer sehr heißen gusseisernen Pfanne von jeder Seite 1 Minute braten. Die Fladen sollten dabei nach dem Wenden leicht aufgehen.

Man kann mehrere Tortillas pressen, unter einem Geschirrtuch lagern und dann alle nacheinander anbraten. Unter einem Geschirrtuch bleiben sie eine knappe Stunde frisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.