Corn Bread

Ich habe mit meiner Freundin erst letztens Chili con carne gekocht, weil wir einfach Lust darauf hatten. Es soll ja Leute geben, die essen zu Chili Reis. Für mich kommt das nicht in Frage, zu Chili gehört corn bread – Maisbrot – das kenn ich seit meiner Kindheit nur so und das passt perfekt. Die Süße des Brots harmoniert einfach wunderbar mit der Schärfe des Chili. Wer das nicht kennt muss es unbedingt ausprobieren, da kann auch wirklich nichts schief gehen.

Das Chili haben wir übrigens nach diesem Rezept gekocht. Für die Schärfe und ein rauchiges Aroma haben wir noch getrocknete Chilis hinzugefügt: 2 Guajillo chilies und 2 Chipotle morito chilies. Das Rezept war sehr lecker, da gibt es nichts auszusetzen, deshalb mache ich hier keinen eigenen Eintrag, das wäre ja nur abschreiben.

Wenn ich das nächste Mal ein vegetarisches Chili koche, kommt das aber auf jeden Fall hier rein.

Zubreitungsdauer: 10 Minuten plus 20 Minuten Backzeit; 4 Portionen

Zutaten:

1 Tasse Maismehl
1 Tasse Weizenmehl
1/4 Tasse Zucker
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz

80 g Butter
1 Tasse Milch (ich habe Hafermilch benutzt)
1 Ei

Zubereitung:

Den Ofen auf 200 °C vorheizen.

Die trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermischen. Die Butter schmelzen nach kurzem Abkühlen mit der Milch und dem Ei verquirlen. Mit dem Mehl glatt rühren und in eine gefetteten Auflaufform (20 x 20 cm) füllen. 20 Minuten backen, bis der Teig gar ist (mit einem Zahnstocher einstechen).

Ein Gedanke zu „Corn Bread“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.