Eingelegte Zitronen

Eingelegte Zitronen sind eine Spezialität aus Marokko. Sie verleihen z.B. Couscous oder Hühnchen eine wunderbar zitronige Note ohne sauer zu sein.

Andere schneiden die Zitronen nicht in Viertel sondern schneiden sie nur der Länge nach ein, sodass sie an einem Ende noch zusammenhängen. Ich finde aber, dass sie geviertelt praktischer sind: Erstens sind sie so schon gut vorportioniert und zweitens kann man so mehr Zitrone in das Einmachglas schichten.

Zutaten:

6 Zitronen
180 g grobes Meersalz
1 Zimtstange
10 Pfefferkörner
2 Lorbeerblätter
1 großes Einmachglas (1 Liter) oder 2 kleinere

4 Zitronen 1 zimtstange 10 pfefferkorner 1 Lorbeerblatt 110 g grobes Salz 720 ml einmachglas ca. 200 ml Wasser

Zubereitung:

Das Einmachglas für 20 Minuten bei 100 °C im Backofen sterilisieren. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Vier der Zitronen vierteln und in das Einmachglas schichten, dabei immer wieder etwas Salz und die Gewürze zwischen die Zitronen geben. Den Saft der übrigen zwei Zitronen drübergießen, mit Wasser auffüllen, bis die Zitronen bedeckt sind und das Glas luftdicht verschließen.

Vor Verzehr mindestens einen Monat lang an einem dunklen, kühlen Ort lagern.

Wenn Du die Zitronen in einem Gericht verwenden willst, einzelne Viertel herausnehmen, das Fruchtfleisch entfernen (da sehr salzig!) und die Schale sehr fein hacken.

Für 250 g Couscous verwende ich eine viertel Zitrone.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.