Linsen und Spätzle


Linsen habe ich in meiner Studienzeit in Konstanz kennengelernt, zuerst in der Mensa (ganz okay), später von meiner schwäbischen Mitbewohnerin (superlecker!). Linsen mit Spätzle sind ein traditionelles Gericht aus der schwäbischen Küche und ein Gaumenschmaus auch für „Reingeschmeckte“, so habe ich mich irgendwann auch daran versucht. Natürlich hat jeder Schwabe seine eigene Lieblingszubereitung – in der Regel die der Mutter, und als vegetarische Variante bevorzuge ich die unten stehende. Wer nicht auf Fleisch verzichten will, dünstet die Zwiebeln in zerlassenem Bauchspeck und serviert sie mit Saitenwürsten (auf Hochdeutsch: Wienerle). „Linsen und Spätzle“ weiterlesen

Basilikum Ableger III

Nach mittlerweile 6 Wochen möchte ich ein kurzes Update zum Basilikum-Ableger geben. Ich habe ihn mittlerweile schon zwei Mal in größere Töpfe umgetopft und werde ihn wohl bald schon wieder umtopfen können. Er ist einfach super gewachsen und schon ziemlich groß.

Irgendwie sind beim Umtopfen wohl auch ein paar Tomatensamen in den Topf gekommen, die beim Basilikum sehr schnell wachsen. Sie sind jedenfalls schon größer als die einzeln gesäten Tomaten.

Tacos & Burritos

Tacos & Burritos sind eines meiner Lieblingsessen. Dabei werden verschiedenste Zutaten in Teigfladen z.B. Maistortillas oder Weizen-Wraps, wie man sie mittlerweile im Supermarkt findet, gefüllt oder gewickelt. Hier einige mögliche Füllungen, die beliebig kombiniert werden können: „Tacos & Burritos“ weiterlesen

Machaca – Taco-Füllung aus Rindfleisch

Dieses Gericht aus langsam gegartem Rindfleisch ist eine hervorragende Füllung für Tacos oder Burritos. Das mariniertes Fleisch wir scharf angebraten und dann mehrere Stunden in einem Sud gegart, bis es so zart wird, dass es fast auseinander fällt. Dann wird es zerpflückt und im Sud eingekocht um den Geschmack noch zu konzentrieren. „Machaca – Taco-Füllung aus Rindfleisch“ weiterlesen

Spaghetti mit Wirsingsauce

Gerade von Januar bis März ist es manchmal schwer, abwechslungsreich mit saisonalem Gemüse zu kochen, da es einfach nicht so viel Auswahl gibt. In diesem Gericht habe ich mich mal an Wirsing gehalten, den ich sonst nicht so häufig esse. Dabei ist er ziemlich lecker und schmeckt gar nicht so kohlig wie Weiß- oder Rotkohl. Angebraten behält er noch etwas Biss und entfaltet nussige Aromen, die man gut hervorheben kann, wenn man ihn mit Hasel- oder Walnüssen serviert. „Spaghetti mit Wirsingsauce“ weiterlesen

Pesto verde

Trotz großzügiger Ernte haben wir dieses Jahr doch zu viel Basilikum auf dem Balkon gepflanzt, um ihn ernsthaft zu dezimieren. Wir hatten einfach so viel davon, dass wir weniger ernten konnten, als nachwuchs.
Dementsprechend war noch ein guter Rest da, der wegen der Kälte bald einzugehen drohte. Also haben wir heute kurzerhand Pesto daraus gemacht. „Pesto verde“ weiterlesen

Flammkuchen

Pünktlich zum Beginn des Herbstes kommt der Klassiker, der gerne zum neuen Wein (auch Heuriger) gegessen wird. Es gibt viele lokale Variationen von Flammkuchen, vom Elsass über die Pfalz bis an den Bodensee. Mein Rezept weicht also vielleicht stark von dem ab, was ihr so kennt, ist aber trotzdem lecker, versprochen.

„Flammkuchen“ weiterlesen